26. Stiftungstreffen: Ostia Forum

Auf dem 26. Treffen der Stiftung Humboldt-Universität wollen wir Ihnen eines unserer Leuchtturmprojekte im Detail präsentieren und Sie auf eine Reise nach Ostia, Roms erster Kolonie, mitnehmen. Herr Prof. Axel Gering und sein Team haben in den letzten fünf Jahren mehrere Ausgrabungskampagnen in Ostia durchgeführt und sensationelle Funde entdeckt.

Es wurden mehrere bislang unbekannte römische Heiligtümer, unter anderem der Vulcankult, entdeckt, die das bisherige Bild der frühen römischen Religion in Ostia, verändert und damit international bedeutend ist. Damit wird nicht zuletzt das gesamte Narrativ der Geschichtsschreibung zum antiken Rom verändern.

Erfahren Sie  aus erster Hand über die Funde und die Forschung von Herrn Prof. Gering und diskutieren Sie mit weiteren hochkarätigen Gästen über deren Auswirkungen auf unser bisheriges Verständnis der Geschichte Roms.

Ablauf

Das 26. Treffen der Stiftung Humboldt-Universität findet am

Freitag, dem 6. Mai 2022 um 16:00 Uhr
im Hörsaal des Tieranatomischen Theaters
(Zugang über Luisenstraße 56, 10115 Berlin)

statt. Neben den Vorträgen und einer Podiumsdiskussion werden den Teilnehmenden drei Führungen durch die Ausstellung zu dem Ostia Projekt mit Herrn Prof. Gering und seinem Team angeboten: vor der Veranstaltung
um 15:45, während der Kaffeepause um ca. 17:30 und nach der Veranstaltung um 19 Uhr.

Der Einlass beginnt um 15:30.

Das Abendessen beginnt um 19:30 Uhr im

Ristorante Cinque
Reinhardtstraße 27d, 10117 Berlin.

Programm

 

ab 15:30

Einlass und Welcome Coffee

 

ab 15:45 | 17:30 | 19:00

Führungen durch die Ausstellung 200 Jahre archäologische Spurensuche in Ostia. Ein Heiligtum wird entdeckt.
Prof. Dr. Axel Gering, Stiftungs-Gastprofessor für Klassische Archäologie am Institut für Archäologie der
Humboldt-Universität zu Berlin und sein Archäologenteam

 

ab 16 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Humboldt-Universität

Grußwort
Prof. Dr. Peter Frensch, Kommissarischer Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin

Vortrag: Das neu entdeckte Heiligtum unter dem Forum von Ostia: Müssen wir Roms Kolonialgeschichte umschreiben?
von Prof. Dr. Axel Gering

Podiumsgespräch: Wie liest man Geschichte immer wieder neu – Archäologie und die Narrative der Zukunft
mit Dr. Nicola von Lutterotti, Wissenschaftsjournalistin, Prof. Dr. Axel Gering, Prof. Dr. Gunnar Lehmann, Head of Department of Bible, Archaeology and Ancient Near Eastern Studies, Ben-Gurion University, Israel und Matthias Graf von Kielmansegg, Ministerialdirektor a.D., Leiter der Abteilung Grundsatz, Strategie und digitaler Wandel im Bundesministerium für Bildung und Forschung bis Dezember 2021

Förderprojekt
HU-Stipendienprogramm für geflüchtete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 

ab 19 Uhr

Abendessen mit Dinner Speech
„Wissenschaftskommunikation“
Prof. Dr. Jürgen Kluge, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen 

Anmeldung

Um sich zu unserem 26. Stiftungstreffen anzumelden, füllen Sie bitte bis zum 25. April 2022 das nachfolgende Formular aus. Wir werden uns mit Ihnen unverzüglich in Verbindung setzen und Ihre Anmeldung per E-mail bestätigen. Sollen Sie Probleme beim Versenden des Formulars haben oder von uns innerhalb von 3 Arbeitstagen nichts hören, setzen sie sich bitte mit uns in Kontakt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Durchführung der Veranstaltung nach den Pandemie-Leitlinien der Humboldt-Universität und des Berliner Senats richten wird. Somit werden beim Einlass die Nachweise entsprechend der geltenden Regelungen kontrolliert.

Veranstaltungsteilnahme*

Führung durch die OSTIA-Ausstellung

Menüoptionen

7 + 1 =