Linguistische Forschung an der Humboldt-Universität zu Berlin

Am 19. April laden wir Sie zu unserem Stiftungstreffen an der Humboldt-Universität zu Berlin ein, bei dem das Thema der linguistischen Forschung im Fokus stehen wird.

Der Sonderforschungsbereich „Register“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft unter Führung der Humboldt-Universität beschäftigt sich mit der spannenden Frage, wie sich Menschen sprachlich an verschiedene Situationen mit unterschiedlichen Kommunikationspartnern anpassen. Untersucht werden die sprachlichen Variationen von Ausspracheformen bis hin zum Wortschatz (Register), in über 40 Sprachen und über den gesamten Globus und in der Zeit verteilt. Exemplarisch wollen wir auf dem Jahrestreffen einige Beispiele herausgreifen: Wie werden tradierte und innovative Sprachmuster in den Schriften Martin Luthers genutzt, um religiöse Register zu etablieren und weiterzuentwickeln? Wie eignen sich Lehramtsstudierende akademische Register im Bereich der Grammatik an? Wie nutzen Menschen in mehrsprachigen Gebieten, etwa in der Ukraine, die jeweiligen Sprachen und ihre Mischformen, und wie bewerten sie selbst diese Sprachformen in Abhängigkeit von ihrem gesellschaftlichen und politischen Status?

 

Ablauf

 

Das 30. Treffen der Stiftung Humboldt-Universität findet am

Freitag, dem 19. April 2024 um 16:00 Uhr
 im Tieranatomischen Theater
(Zugang über Luisenstraße 56, 10115 Berlin)

statt. 

Der Einlass beginnt um 15:30 Uhr.

Das Spendendinner beginnt um 19:00 Uhr im Festsaal der Humboldt Graduate School, Luisenstraße 56, 10115 Berlin.

 Programm

Begrüßung

Prof. Dr. Michael Hoffmann-Becking, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Humboldt-Universität

Grußwort

Prof. Dr. Julia von Blumenthal, Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin

Vorträge und Podiumsdiskussion zum Forschungsprogramm „Register“

Das Forschungsprogramm „Register“ – Variation und Mehrsprachigkeit: Wie nutzen Mehrsprachige situationsabhängig ihre sprachlichen Möglichkeiten? – Prof. Dr. Luka Szucsich, Institut für Slawistik und Hungarologie der Humboldt-Universität zu Berlin

Variation und Flexibilität: Wie erwerben junge Erwachsene akademische Register? – Prof. Dr. Beate Lütke/Dr. Nicole Schumacher, Institut für deutsche Sprache und Linguistik der Humboldt-Universität zu Berlin

Variation und Wandel: Wie gebraucht Martin Luther Register? – PD Dr. Lars Zeige, Institut für deutsche Sprache und Linguistik der Humboldt-Universität zu Berlin

Spendendinner mit Dinner Speech

Wissenschaft in Zeiten der globalen Systemkonkurrenz – Dr. Markus Kerber, Staatssekretär a.D.; Geschäftsführender Gesellschafter, 1886 Ventures GmbH

 

Wenn Sie die Arbeit der Stiftung unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Spende:

Empfänger: Stiftung Humboldt-Universität
IBAN: DE70 1003 0500 1012 5477 00, BIC: LOEBDEBBXXX

Anmeldung

Um sich zu unserem 30. Stiftungstreffen anzumelden, füllen Sie bitte bis zum 12. April 2024 das nachfolgende Formular aus.

Veranstaltungsteilnahme* (es können mehrere Felder angekreuzt werden)

Menüoptionen

3 + 6 =