Slideshow Aktuell Spitzenforschung

Materialien der Zukunft

Slideshow Aktuell Nachwuchsförderung

Schüler forschen - Das Humboldt Bayer Mobil

Slideshow Aktuell Kulturelles und bauliches Erbe

Sanierung des Gerlachbaus und der Schlachtehalle

Slideshow Aktuell Spitzenforschung

Zukunft 2050

Slideshow Aktuell Nachwuchsförderung

Das UniLab Schülerlabor für Naturwissenschaften

Slideshow Aktuell Nachwuchsförderung

Das HUmanities Lab: Schülerlabor für Geisteswissenschaften

Die gemeinnützige Stiftung Humboldt-Universität engagiert sich für die älteste Universität Berlins, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, Forschung und Lehre zu unterstützen und das reiche kulturelle Erbe der Universität zu erhalten.

24. Treffen der Stiftung Humboldt-Universität am 25. Oktober 2019

Menschliches Gehirn, Fasertrakte, Foto: Alina Grubnyak - unsplash
Menschliches Gehirn, Fasertrakte, Foto: Alina Grubnyak - unsplash

Die Stiftung Humboldt-Universität lädt zum 24. Stiftungstreffen ein. Diesmal mit dem Themenschwerpunkt der Neurowissenschaften. Am 25. Oktober 2019 werden Vorträge aus unterschiedlichen Perspektiven das Thema beleuchten. Abschließend findet eine spannende Diskussion unter führenden Wissenschaftler*innen der Humboldt-Universität statt.

Programm:

„NeuroCure - Das Gehirn erforschen und neue Therapien entwickeln“, Vortrag  von Prof. Dr. Dietmar Schmitz, Sprecher des Exzellenzclusters „NeuroCure“
„Gehirn oder Computer? Was macht das Gehirn besonders?"
, Vortrag  von Prof. Dr. Mattew Larkum, Neurophysiologe am Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin
„Neue Perspektiven in der Therapie neurologischer Erkrankungen".

Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Dietmar Schmitz,  Prof. Dr. Matthew Larkum. Moderation: Dr. Nicola von Lutterotti, Wissenschaftsjournalistin

Um Anmeldung wird gebeten unter stiftung-humboldt@hu-berlin.de. Anmeldefrist bis spätestens 8. Oktober 2019.



Treffen der Stiftung Humboldt-Universität am 10. Mai 2019

„Menschen brauchen jeden Tag eine große Menge zutreffender Überzeugungen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen.“, erklärte Geert Keil, Professor für Philosophische Anthropologie der Humboldt-Universität in seinem Vortrag „Warum irren wir? Menschliche Fehlbarkeit und blinde Flecken“ am 10. Mai 2019. Im Anschluss an den Vortrag diskutierten die Gäste des Frühlingstreffens der Stiftung Humboldt-Universität mit Wolfram Eilenberger, Philosoph, Publizist und Schriftsteller und Geert Keil über die Anwendung philosophischer Gedanken auf die heutige Lebenswelt. Darüber was in Prä-Brexit-Großbritannien (noch) schief gehen kann, berichtete Prof. Dr. Gerhard Dannemann in seiner gleichermaßen anregenden wie unterhaltsamen Dinnerspeech „What could possibly go wrong- Bemerkungen zum Brexit?“.


"Rettung für Roms Hafenstadt"

Ostia: Ausgrabungen im Jahre 2016.
Ostia: Ausgrabungen im Jahre 2016.

Die Ruinenstadt Ostia Antica zählt heute zu den bedeutendsten Ausgrabungsstätten der römischen Welt. Das Ostia-Forum-Projekt hat sich das Ziel gesetzt, alle antiken Hinterlassenschaften im Stadtzentrum der antiken Hafenmetropole Ostia zu erforschen. Prof. Dr. Axel Gering berichtet in einem Tagesspiegel-Artikel vom 16.04.2019 zum Projekt "Rettung für Roms Hafenstadt." Weitere Informationen zum Projekt "Ostia-Antica" finden sie hier.


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet die erste KOSMOS-Lesung

Steinmeier eröffnet die erste KOSMOS-Lesung 2019. Foto: Heyde
Steinmeier eröffnet die erste KOSMOS-Lesung 2019. Foto: Heyde

Am 6. April eröffneten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Umweltphysiker Prof. Paulo Artaxo im Maxim Gorki Theater die Kosmos-Ringvorlesungen der Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Alexander von Humboldt formulierte ökologische Grundsätze, bevor der Begriff Ökologie existierte und hielt im Winter 1827/28 seine berühmten Kosmos-Vorlesungen. Er spannte einen Bogen um die ganze Welt und durch alle Disziplinen der Wissenschaft. In weiteren neun Kosmos-Lesungen greifen internationale Wissenschaftler die verschiedenen Themen aus der Lesungsreihe Humboldts wieder auf und behandeln diese aus aktueller Sicht. In seiner Eröffnungsrede würdigte der Bundespräsident die Aktualität Alexander von Humboldts. Von Humboldt habe das „schwierige Geschäft des Weltverstehens“ auf eine Weise betrieben, die die Standards für heute setzt.

Paulo Artaxo ging in seinem anschließenden Vortrag auf die Bedrohung der Amazonasregion und ihren Folgen auf das weltweite Klima ein. Der Brasilianer Artaxo gehört zu den meistzitierten Wissenschaftlern Südamerikas. Er war federführend am Bericht des UN-Klimarats 2007 beteiligt, der im gleichen Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Artaxos Präsentation für die erste KOSMOS-Lesung finden Sie hier.


Förderprojekt der Stiftung Humboldt-Universität erneut ausgezeichnet

Im Fach Physik erhält den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre in Mathematik und den Naturwissenschaften auch im Jahr 2019 Prof. Dr. Burkhard Priemer, Didaktik der Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Priemer führt seit drei Jahren die Lehrveranstaltung "Ausgewählte Themen der Physik" für Studierende des Lehramtsstudiums durch. Er hatte bereits 2018 den Ars legendi-Fakultätenpreis für sein Engagement erhalten. Die Stiftung HU bittet um Spenden für dieses ausgezeichnete Projekt...mehr lesen.


Deutschlandstipendium: Get Together mit Förderern und Stipendiaten

Get Together 2018
Foto: Jessica Kalus

Am 31. Mai 2018 übergab Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst den 80 neuen Stipendiaten und Stipendiatinnen die Urkunden des Deutschlandstipendiums. Vor den Toren der ehemaligen Hufbeschlag- und Lehrschmiede am Campus Nord tauschten sich Förderer, HU-Wissenschaftler_innen und Stipendiat_innen im Rahmen des Get Togethers bei BBQ, Wein und Cup Cakes bis in die späten Nachtstunden aus...mehr lesen


Zum 150. Geburtstag von Magnus Hirschfeld

Magnus Hirschfelder
Foto: Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

Der Sexualforscher Magnus Hirschfeld gründete 1919 das weltweit erste Institut für Sexualwissenschaft und gilt als Pionier der modernen Homosexuellenbewegung. Sein Medizin-Studium absolvierte er unter anderem auch an der Humboldt-Universität. Mehr zu seinem Lebenswerk erzählt der Tagesspiegel Artikel in Gedenken an das 150. Jubiläum.


Frühlingstreffen der Stiftung Humboldt-Universität am 20. April 2018

Auf dem 21. Treffen der Stiftung Humboldt-Universität am 20. April 2018 diskutierten unsere Podiumsgäste zum Thema "Naturwissenschaften als Motor von Innovation". Vier Start-Ups der Humboldt-Universität stellten anschließend in nur fünf Minuten ihre Gründungsidee vor. Mehr lesen


Broschüre der Stiftung Humboldt-Universität

Der Humboldt-Universität dort zu helfen, wo die üblichen Wege nicht tragen, das ist unsere Mission. Sie gelingt nur durch das herausragende Engagement unserer Förderinnen und Förderer. Ihnen ist diese Broschüre in Dankbarkeit gewidmet – gleichzeitig soll sie neue Förderinnen und Förderer motivieren, faszinierende und für die Qualität der Wissenschaft wichtige Projekte zu unterstützen. Diese Projekte und die Arbeit unserer Stiftung wollen wir Ihnen in unserer Broschüre vorstellen.

Spitzenforschung

Ausgrabungsprojekt Ostia Antica

Die Ruinenstadt Ostia Antica zählt heute zu den bedeutendsten Ausgrabungsstätten der römischen Welt. Das Ostia-Forum-Projekt hat sich das Ziel gesetzt, alle antiken Hinterlassenschaften im Stadtzentrum der antiken Hafenmetropole Ostia zu erforschen ... Mehr

Aktuell Spitzenforschung

Tagung zur vergleichenden Diktaturforschung

Die Forschergruppe am Zentrum für Diktaturforschung der Humboldt-Universität zu Berlin sucht nach Antworten auf die Frage, warum sich Menschen in spezifischen historischen Situ­ationen freiwillig für die Diktatur entscheiden, sich für sie engagieren... Mehr

Gruppenfoto vor dem Naturkundemuseum
Slideshow Aktuell Nachwuchsförderung

Die Summer School der Humboldt-Schülergesellschaft für Altertumswissenschaften

Vom 16.–19. August 2018 fand unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Kipf, Eva Maria Mateo Decabo und Laura Rapp die dritte Summer School der Humboldt-Schülergesellschaft für Altertumswissenschaften zu dem Thema „Naturwissenschaften und die... Mehr

Stipendiatenfeier: Die Themenklasse Nachhaltigkeit & Globale Gerechtigkeit 2018
Slideshow Aktuell Nachwuchsförderung

Exzellente Studierende forschen in Deutschlandstipendium-Themenklasse

Gemeinsam mit der Stiftung Humboldt-Universität und deren Förderern hat die Humboldt-Universität das besondere Format der Deutschlandstipendium-Themenklasse eingerichtet – ein Format, das der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft als bestes... Mehr

Aktuell Kulturelles und bauliches Erbe

Die Privatbibliothek der Brüder Grimm

Die Privatbibliothek der Brüder Grimm Die Privatbibliothek von Jacob und Wilhelm Grimm ist einer der größten Schätze der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Grimms wirkten als Sprachwissenschaftler, Professoren und Volkskundler und trugen durch... Mehr

Kulturelles und bauliches Erbe

Magnus Hirschfelds Erbe

Das von dem jüdischen Arzt und Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld geleitete Berliner Institut für Sexualwissenschaft (1919-1933) war die weltweit erste Forschungsinstitution der sich etablierenden Sexualforschung am Anfang des 20. Jahrhunderts.... Mehr

Kontaktieren Sie uns

  1. Nach Versendung dieses Formulars geht Ihre Nachricht bei uns ein. Wir nehmen anschließend Kontakt zu Ihnen auf.

Ihre Spende

Stiftung Humboldt-Universität
Bankhaus Löbbecke
Spendenkonto
IBAN DE70 1003 0500 1012 5477 00
BIC: LOEBDEBBXXX